So. 15:30 – 17:30 | Muirsheen Durkin

Have a drink ya bastards 

Seit über 30 Jahren kennt man sich, aber erst 2009 fanden sie zusammen zu dem richtigen Projekt: „Muirsheen Durkin & Friends“, angelehnt an ein altes irisches Traditional, das die Auswanderung thematisiert.

Um sich am reichhaltigen Fundus irischen Liedguts zu verdingen, gesellen sich zu den klassischen Rockinstrumenten Bass, Schlagzeug und E-Gitarre die Mandoline, Banjo, Tin Whistle, Akkordeon und als Herausforderung für jede Lautsprechermembran im positiven Sinne: Die beiden Piper Andre und Simon, fester Bestandteil der Show, verlangen jedem Tanzboden alles ab. Keine neue Idee zwar, aber neu war die Herangehensweise und Herausforderung, sich von hunderten Tonträgern einer mittlerweile ausufernden Plattensammlung mit Celtic-Rock-Bands des gesamten Erdballs inspirieren zu lassen. Denn die kommen nun mal längst nicht mehr aus Irland, sondern aus Indonesien, Australien, Japan oder gar China.

Das Erbe der „Pogues“ hinterlässt seine Spuren; weltweit! „Cherry Picking“ war also kein Problem und so machten sich „Muirsheen Durkin & Friends“ daran, irische Traditionals mit pulsierenden Bassläufen, pumpenden Beats und dem Einsatz relativ seltener Instrumente neu zu vertonen, so dass man das mitunter beschauliche Shanty oder Seefahrerliedgut kaum wiedererkennen mag. Spielfreude pur und ein bisschen Punkrock ist immer noch….

muirsheen-durkin.de